Frank Heuel

Spielplan

SA, 11.2. Uhr, 19.00/20.30 Uhr, D22, Istanbul
DÜNYAYA GÖZLERINDEN BAK//SEE THE WORLD THROUGH MY EYES, Lothar Kittstein
FR, 17.2. Uhr, 19.00/20.30 Uhr, D22, Istanbul
DÜNYAYA GÖZLERINDEN BAK//SEE THE WORLD THROUGH MY EYES, Lothar Kittstein
FR, 17.2., 20.30 Uhr, Kumbaraci50, Istanbul
ZWISCHENHALT/ARA DURAK, Mirza Metin, PREMIERE
SA, 18.2., 20.30 Uhr, Kumbaraci50, Istanbul
ZWISCHENHALT/ARA DURAK, Mirza Metin
SO, 19.2., 20.30 Uhr, Kumbaraci50, Istanbul
ZWISCHENHALT/ARA DURAK, Mirza Metin
MO, 20.2., 20.30 Uhr, Kumbaraci50, Istanbul
DILDE KAYBOLUŞ//LOST IN LANGUAGE, Frank Heuel
MO, 20.2., 20.30 Uhr, Emek Sahnesi, Istanbul
ZWISCHENHALT/ARA DURAK, Mirza Metin
DI, 21.2., 20.30 Uhr, Kumbaraci50, Istanbul
DILDE KAYBOLUŞ//LOST IN LANGUAGE, Frank Heuel
DI, 21.2., 20.30 Uhr, Emek Sahnesi, Istanbul
ZWISCHENHALT/ARA DURAK, Mirza Metin
SA, 28.1. Uhr, 19.00/20.30 Uhr, D22, Istanbul
DÜNYAYA GÖZLERINDEN BAK//SEE THE WORLD THROUGH MY EYES, Lothar Kittstein
SA, 11.3., 20.00 Uhr, Theater im Ballsaal, Bonn
fremdKörper, Lothar Kittstein
SO, 12.3., 20.00 Uhr, Theater im Ballsaal, Bonn
fremdKörper, Lothar Kittstein
DO, 23.3., 20.00 Uhr, Theater im Ballsaal, Bonn
KASSANDRA, Christa Wolf
FR, 24.3., 20.00 Uhr, Theater im Ballsaal, Bonn
KASSANDRA, Christa Wolf
SA, 25.3., 20.00 Uhr, Theater im Ballsaal, Bonn
KASSANDRA, Christa Wolf

Aktuell

Am 17. Februar findet die mittlerweile dritte Premiere in Istanbul statt. Im Rahmen des ARTIST-IN-RESIDENCE PROGRAMM DER KUNSTSTIFTUNG NRW inszeniere ich den Text ZWISCHENHALT/ARA DURAK des kurdischen Autors Mirza Metin. Das Stück entsteht in Zusammenarbeit mit der kurdischen Gruppe şermola performans.

ara-durak

Nach all den Arbeiten in Istanbul habe ich nun mal wieder in Bonn arbeiten können. Mit dem fringe ensemble haben wir unter dem Titel ES KANN NUR EINER SIEGER SEIN den gleichnamigen Text des lettischen Autors und Filmemacher Ivo Briedis aus Riga für die Bühne bearbeitet. Ich selber spiele auch mal nach langer Zeit wieder mit. Es gibt weitere Aufführungen im Laufe des Jahres.

ekness

Am 26.11. feierte meine zweite Premiere in Istanbul Premiere. Das Stück mit dem Titel DILDE KAYBOLUŞ//LOST IN LANGUAGE entstand in Kooperation mit dem Theater Kumbaraci50. Ich habe ein langes Interview mit einer in Istanbul lebenden alevitischen Kurdin gemacht, deren Familiengeschichte sich als eine große Wandergeschichte durch verschiedene Kultur- und Sprachräume liest. Das Interview habe wir auf deutsch geführt und nach erfolgter Transkription ist es sowohl in Türkisch als auch Kurdisch übersetzt worden. Entsprechend ist die Aufführung mit einer türkischen, kurdischen und deutschen Schauspielerin und in allen drei Sprachen.
Hierüber und über anderes berichte ich in meinem BLOG. Ich habe am 14.11. im WDR3 ein INTERVIEW ZU DILDE KAYBOLUŞ//LOST IN LANGUAGE gegeben.
Weitere Aufführungen sind ab Ende Januar geplant.

plakat_ist

Meine erste Arbeit im Rahmen des ARTIST-IN-RESIDENCE PROGRAMM DER KUNSTSTIFTUNG NRW hatte mit dem Titel DÜNYAYA GÖZLERINDEM BAK//SEE THE WORLD THROUGH MY EYES mit der GRUPPE D22 aus Istanbul am 1. Oktober Premiere. Sie wird die ganze Spielzeit über in Istanbul gespielt; siehe hier die TERMINE.

MACBETH OVER EUROPE von Ivo Briedis//Ceren Ercan//Goran Ferčec//Lothar Kittstein//Alexander Molchanov//Marie Nimier Regie: Frank Heuel // Bühne und Kostüme: Annika Ley // Dramaturgie: Harald Redmer Premiere: 19. Mai 2016, theaterimballsaal, Bonn

DAS GROSSE WELTTHEATER 2 – MACBETH OVER EUROPE

Seit dem 19. Mai ist DAS GROSSE WELTTHEATER 2 – MACBETH OVER EUROPE mit dem fringe ensemble zu sehen. Das Stück basiert auf den Arbeiten von 6 Autoren aus Europa, die wir eingeladen hatten eine Reflexion über Macbeth zu schreiben. Es ist die mittlerweile siebte Arbeit des internationalen Autorenkollektivs fringe writer. Die nächsten Aufführungen sind im April 2017 im Theater im Pumpenhaus, Münster.